mri

Wissen schafft Heilung.

 

Stammzellen

Das vorherrschende Tumorkonzept, und hierauf basieren viele derzeitige Therapiestrategien, geht davon aus, dass alle Tumorzellen sich in ihren Eigenschaften und ihrem Ansprechen auf eine Therapie sehr ähnlich sind. In den letzten Jahren konnte allerdings für eine Reihe von Tumoren gezeigt werden, dass diese aus aus sog. Tumorstammzellen gebildet werden. Diese, in den meisten Tumoren nur in sehr geringer Zahl vorhandenen Tumorstammzellen haben die Fähigkeit zur unlimitierten Teilung und Selbsterneuerung, Eigenschaften, die sonst nur die normalen Stammzellen des menschlichen Organismus besitzen. Da diese Zellen essentiell für die Ausbildung und das Wachstum von Tumoren sein können, gleichzeitig aber sehr widerstandsfähig gegenüber den derzeitigen Chemo- und Strahlentherapien sind, kann der Nachweis dieser Zellen sowie neue zielgerichtete Therapieformen die Behandlung von Krebserkrankungen grundlegend verändern.