mri

Wissen schafft Heilung.

 

Interdisziplinäre onkologische Ambulanz

Die onkologische Ambulanz richtet sich an Patienten mit einem speziellen Bedarf an

interdisziplinärer Diagnostik oder fachübergreifender Therapieplanung und -durchführung:

a) Patienten mit Tumorverdacht (z. B. unklare Raumforderung in der Bildgebung, V.a. CUP-Syndrom, Wirbelkörpermetastasen, malignem Pleuraerguss / Aszites oder paraneoplastischem Syndrom etc.), die zunächst eine Vervollständigung der Diagnostik benötigen.

b) Patienten mit histologisch gesicherter Tumordiagnose und der Fragestellung nach interventionellen Therapieoptionen, palliativer Tumorresektion oder Bestrahlung sowie OP-Indikation bei solitären Metastasen.

c) alternative Therapiekonzepte, bei denen mehrere Behandlungsoptionen in Frage kommen.

d) Patienten mit dem Wunsch, an einer klinischen Studie teilzunehmen.

e) Patienten mit Bedarf an supportiver und palliativer Therapieanbindung.

Leitung: PD Dr. Michael Quante, Oberarzt II. Medizinische Klinik, Gastroenterologie 
Stellvertreter: Dr. Folker Schneller, Oberarzt III. Medizinische Klinik, Hämatoonkologie

Informationsflyer

Benutzeranmeldung