mri

Wissen schafft Heilung.

 

Forschung & Studien

Onkologische Spitzenforschung am Roman-Herzog-Krebszentrum

Die Fakultät für Medizin und das Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München (TUM) bündeln ihre onkologische Forschung im Roman-Herzog-Krebszentrum. Damit unterstreichen sie ihre führende Position in der Krebsforschung. Das Klinikum rechts der Isar setzt mit dem Schwerpunkt "Individualisierung der Tumortherapie" alles daran, die bestmögliche Diagnostik und Therapie für Krebspatienten zu sichern. Dazu baut es seit vielen Jahren auf die Spezialisierung in Tumorzentren, insbesondere zur Qualitätssicherung, auf die Beratung in interdisziplinären Tumorboards, auf Betreuungsangebote der Psychoonkologie, auf das integrierte ambulante Tumortherapie-Zentrum und auf das Münchner Studienzentrum, das eine optimale Beteiligung an klinischen Studien sichert. Gestützt wird dieses System zudem von einem ausgeprägten onkologischen Profil in der Forschung.

Mit der Gründung des Roman Herzog-Krebszentrums baut das Klinikum seine onkologische Expertise nun weiter aus und ebnet neue Wege in der Krebsbehandlung und Betreuung von Krebspatienten. Die weiterführende Integration der Behandlungskonzepte in Organzentren, der weitere Ausbau der interdisziplinären Betreuung von Tumorpatienten in Tumorboards und die Standardisierung der Behandlungsschemata sind wegweisende Kriterien der verbesserten Betreuung von Tumorpatienten in dem neuen Krebszentrum. Bezeichnend ist, dass die zahlreichen ausgewiesenen Spezialisten und onkologischen Disziplinen des Klinikums in der Behandlung der Tumorpatienten sehr eng zusammenarbeiten. Patienten werden beispielsweise in der interdisziplinären onkologischen Ambulanz des Zentrums gleichzeitig von Ärzten verschiedener Fachrichtungen gesehen.

Therapieentscheidungen werden von den behandelnden Spezialisten in täglichen Konferenzen gemeinsam getroffen. Hierdurch wird die Therapie noch stärker an die individuelle Situation des einzelnen Patienten angepasst, die Sicherheit und Wirksamkeit der Behandlung erhöht und die Versorgung ganzheitlich und patientenorientiert gestaltet. Die enge Anbindung des Zentrums an Forschungseinrichtungen des Klinikums stellt sicher, dass das neueste Wissen nach sorgfältiger Prüfung rasch in die individuellen Therapiekonzepte einfließt. Die Patienten werden so immer nach dem aktuellen Stand der modernen Medizin behandelt.

 

Klinische Studien sind ein Qualitätsmerkmal unseres Standortes. Diese Studien werden nach Bewilligung durch die unabhängige Ethikkommission entsprechend der neuesten Richtlinien und Gesetze durchgeführt. Wir streben eine hohe Beteiligung bei diesen Studienkonzepten an, da auf diesem Weg unsere Patienten Zugang zu den neuesten Entwicklungen in der Onkologie haben.

Die Studien in der Onkologie werden in Zusammenarbeit mit dem Münchner Studienzentrum durchgeführt. Das Münchner Studienzentrum (MSZ) ist eine Einrichtung der Medizinischen Fakultät der Technischen Universität München. Das MSZ besteht seit 2002 und hat die Aufgabe eine Infrastruktur für alle klinischen Studienprozesse bereitzustellen. Dadurch soll nachhaltig die Qualität einer patientenorientierten klinischen Forschung im akademischen Umfeld gestärkt und weiterentwickelt werden.

Münchner Studienzentrum

Benutzeranmeldung