mri

Wissen schafft Heilung.

 

Ernährung

Menschen die an Krebs erkrankt sind, beschäftigen sich häufig mit Themen wie Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust, Unverträglichkeiten oder der Ernährung nach einer Operation am Magen, Darm oder Bauchspeicheldrüse. 

Im interdisziplinären Präventionszentrum am Klinikum rechts der Isar arbeiten Ernährungs- und Sportmediziner eng zusammen. Ein Ziel des Präventionszentrums ist es, Patienten und Interessenten ernährungsmedizinisches Fachwissen anzubieten und ernährungsabhängige Krankheiten nach den neuesten Erkenntnissen zu behandeln. Auch Patienten mit Krebserkrankungen erhalten am Zentrum umfassende ernährungsmedizinische Unterstützung. 

Die Ernährungsmedizin verfolgt hier das Hauptziel, die Lebensqualität und das Allgemeinbefinden zu verbessern. Es gibt keine Krebsdiät, die allen Patienten hilft. Doch gezielte individuelle Ernährungsmaßnahmen unterstützen die medizinische Therapie. Veränderte Ernährungsgewohnheiten können dazu beitragen, dass die Aus- und Nebenwirkungen von Krebstherapien leichter vertragen werden.

Zu den Angeboten gehören:

  • Ernährungsanalysen
  • Ernährungsmedizinische Beratung
  • Betreuung bei künstlicher Ernährung
  • Programme bei Unter- und Übergewicht
  • Diagnostik und Therapie von Nährstoffmangelzuständen

 

Kontakt:

Oberärztin Dr. med. Alessandra Boscheri
Zentrum für Prävention, Ernährungs- und Sportmedizin
Anmeldung:
Tel. 089-4140-6774

sowie

Ernährungsberatung für Patienten mit Krebs des Tumorzentrums München in Kooperation mit dem Comprehensive Cancer Center München:
Informationen unter:
http://www.tumorzentrum-muenchen.de/patienten/ernaehrung/ernaehrungsberatung.html
 

 

Benutzeranmeldung